Donnerstag, 30. März 2017

Mojo Blues Band 1998 Their Hottest Bricks


Genre: Blues
Rate: 263 kbps VBR / 44100
Time: 01:41:25
Size: 186,22 MB

Diese beiden CD`s stammen aus der Anfangszeit der Mojo Blues Band. Mit sehr viel Abwechslung, ob Blues (My Blues After Hours), Boogie (V.S.O.P. Stomp), Zydeco (Hot Bricks), Rock 'n' Roll (Sea Cruise), gefühlvolle Instrumental (Blues Stay Away), Blues Harp Stücke (Feelin Shakay) Piano Blues (Just Messing Around) alles ist auf diesen CDs zu finden. Noch dazu 2 grandiosen Stimmen, Erik Trauner, der Gründer der Mojo Blues Band und Dana Gillespie die für eine LP auch mal kurze Zeit Mitglied bei der Mojo Blues Band aus Wien war. Am Piano und Akkordeon war damals auch noch Christian Dozzler zu hören, ein absoluter Könner an den Tasten. (Alex Welte)

Artists:

Erik Trauner - vocals, guitar
Dani Gugolz - bass
Markus Toyfl - guitar
Peter Müller - drums
Dana Gillespie - vocals (3,14,16), b.vocals (4,13)
Joachim Palden - piano
Martin Wichtl - tenor sax

CD1:

01 - Choo Choo Ch' Boogie 03:05

02 - Hey Bartender 03:07

03 - Blues Stay Away 04:49

04 - Rockin' Pneumonia And The Boogie Woogie Flu 02:36

05 - Someday 03:35

06 - Doc's Houseparty 03:12

07 - Mama He Treats Your Daughter Mean 02:26

08 - In The Evening 06:04

09 - Special Rider Goes Funky 02:34

10 - Oo Ee Baby 02:49

11 - I'm A Woman 03:49

12 - Drinking Wine Spo-Dee-O-Dee 02:42

13 - Feelin' Shakey 02:25

14 - Shooee... Get Out! 03:43

15 - Just Messing Around 03:06


CD2:

01 - Big Ten Inch 02:37

02 - Tribute To Otis 02:38

03 - My Blues After Hours 04:56

04 - Sea Cruise 02:49

05 - Drunken Boy 05:12

06 - Blue Job (Instrumental) 03:41

07 - Mighty Tight Woman 04:15

08 - Hot Bricks 02:51

09 - Viola 02:50

10 - Old Maid Boogie 02:53

11 - 7th Floor Boogie 03:07

12 - One For The Road (Instrumental) 03:39

13 - V.S.O.P. Stomp (Very Superior Old Piano) 03:08

14 - Gotta Go Home 03:21

15 - Steel Me (Instrumental) 03:26





Montag, 20. März 2017

Meena Cryle & The Fillmore Blues Band 2006 Singing Songs For Extasy


Genre: Blues
Rate: 192 kbps CBR / 44100
Time: 00:45:45
Size: 62,75 MB

artists:

Meena Cryle: vocals
Chris Fillmore: electric guitars
Peter Strutzenberger: bass
Sam B. Hohner: hammond organ, accordeon
Dieter Herfert: drums



01 - Singing Songs 04:14

02 - Machubichu Man 04:14

03 - I'm Still Alive 05:49

04 - Tina Nina Nu 03:18

05 - If You Got Worries 05:06

06 - Damn Your Eyes 05:16

07 - Boppin' 03:34

08 - Get It On By 03:33

09 - This Song Is For You 05:31

10 - You Can Have My Husband 05:10





Freitag, 17. März 2017

Wilfried 1986 Nachts In Der City - Live


Genre: Austro Pop
Rate: 128 kbps CBR / 44100
Time: 01:21:13
Size: 107,36 MB

Live am 31.01.1986 im Wiener Metropol.

01 - A, B, C - X, Y, Z 02:50

02 - Rockviech Rudi 04:43

03 - Alles Leiwand 03:48

04 - Der Rock 'n' Roll Kommt Aus Dem Radio 04:08

05 - Orange 04:16

06 - Nix Hat Nagel - River Deep Mountain High 06:30

07 - Lauf Hase Lauf 04:37

08 - Laß Mi Bei Dir Sein 04:03

09 - Südwind 04:06

10 - Erwachsen Wie Ein Kind 04:53

11 - Daß Sie Dich Lieben 03:56

12 - Highdelbeeren 06:47

13 - Nachts In Der City 06:38

14 - Masgumje 05:43

15 - Adler Bluusz 11:55

16 - Mary, Oh Mary 02:20





Montag, 13. März 2017

Klaus Trabitsch 1999 Neinzenneinaneinzg



Genre: Folk
Rate: 256 kbps CBR / 44100
Time: 00:45:43
Size: 83,60 MB

Die Texte der Lieder stammen aus der Feder von:
GÜNTER BRÖDL (2)
ROMAN BAUMGARTNER (3, 4. 5, 8, 11, 13)
FRITZ NUSSBÖCK & SIGI MARON (6, 7, 10, 14)

SCHURL GRAF spielt alle Saxophone, sowie die herrliche Baßklarinette
HERBERT REISINGER betätigt das Schlagzeug
OTTO LECHNER spielt das Akkordeon bei Graue Hoa und Jesus Und Da Teifl
Beim Langan Weg fiedeln JOANNA LEWIS auf Geige und Bratsche sowie TRISTAN SCHULZE am Cello
Bei Wann I Di Net Hätt' musizieren ROLAND GUGGENBICHLER am Akkordeon, ERICH BUCHEBNER am Bass und SILVIO BERGER am Schlagzeug
PETER ROSMANITH zeigt Schlagkraft auf den Congas und Fingerfertigkeit auf der Cabasa bei A Blede G'schicht
Die irische Low Whistle bei 1999 bläst NICKY EGGL

Den Rest: Gitarre, Dobro, Bass, Mundharmonika, Steeldrum, Percussion, Geige, die kleine Maultrommel, die große brasilianische Surdo, Harmonium, Weingläser, Querflöte, Bierflaschen und anderen Restmüll erlaubte KLAUS TRABITSCH sich selbst zu spielen.

Beim Millenium Bug Stomp spielt "TUCHERL" TOEGL Bass, HEINRICH VON KALNEIN Sax und OTTO LECHNER das Akkordeon, PETER die Perkussion (*)

(*) ... bis auf die Bierflasche, die hat der Klaus dann doch lieber selbst gespielt

01 - Millenium Bug Stomp 03:12

02 - Wann I Di Net Hätt 03:38

03 - Jesus Und Da Teifl 03:37

04 - Brauch'n 03:10

05 - A Langa Weg 02:43

06 - A Blede G'schicht 04:27

07 - Igel 01:07

08 - Daham 02:50

09 - Trabitsch Allein Zu Haus 02:21

10 - Der Unterschied 04:51

11 - Es Mocht Nix 03:05

12 - J & T Unity 02:21

13 - 1999 04:17

14 - Graue Hoa 04:04





Montag, 6. März 2017

Deishovida 1994 Fast Folk



Genre: Gypsy
Rate: 320 kbps CBR / 44100
Time: 01:12:47
Size: 166,49 MB

Recorded in December 1994 at "Steffelbauer", between snow and sunshine.

Kurt Bauer - violin
Lothar Lässer - accordion
Matthias Loibner - hurdy gurdy
Walter Pogantsch - bass, violoncello

01 - Vienna 1567 08:04

02 - Flight Of The Termite 05:10

03 - Mazurka For You 03:47

04 - Zejlkoloci 08:46

05 - Fir Bir 04:01

06 - Fast Folk 04:44

07 - Michael Gorman's 03:11

08 - Valentinstag 07:32

09 - Mugl 03:23

10 - Blakullan 02:31

11 - Neffko 04:16

12 - Scottish For Someone Else 07:03

13 - Harlem Nocturne 04:59

14 - Blueselina 03:36

15 - Roma 1567 01:44





Donnerstag, 2. März 2017

Heli Deinboek 1998 Dörti



Genre: Blues
Rate: 192 kbps CBR / 44100
Time: 00:59:41
Size: 82,03 MB

Das Enfant terrible der Wiener Musikszene, Heli Deinboek, macht seinem Namen wieder alle Ehre. Sein neuestes Album "Dörti" hat Power und Geist zugleich.

Mit Power ist die Musik gemeint, denn Deinboek kann auf diesem Album auf Musiker wie Andy Bartosh (von Alice In The Fields), Herbert Novacek (The Untouchables), Andi Weiß (Koolinger) und die beiden Brass-Musiker Karl Takats und Thomas Rabitsch zurückgreifen.

Mit Geist ist die oft böse, sarkastisch, aber auch lieb- und wehmütige Zunge des Herrn Deinboek gemeint, sprich seine Texte sind stellenweise genial, man muß sie oft mehrmals hören, um sie zu verstehen. Verstehen tut sie aber nur der, der ebenfalls mit beiden Beinen im Leben steht und zwischendurch schon ein paarmal in die Knie oder gar zu Boden gegangen ist. (Concerto)

Vocals, Organ, Harp, – Heli Deinboek
Guitar, Computer, Percussion – Andy "Engine" Bartosh
Bass – Herbert "Untouchable" Novacek
Drums – Andi Weiss
Keyboards, Piano, Harmonica – "Dirty" Harry Cuny De Pierron
Trumpet, Vocals, Harp – Thomas Rabitsch
Saxophone – Karl Takats

01 - Schwamm Gottes 03:36

02 - Oh Suzy Du! 04:02

03 - Sumpfgas 04:09

04 - Wie A Wecker 03:11

05 - Bank 01:48

06 - I Bin A Wolf 02:43

07 - Er Hat Mi' Ang'schaut 03:46

08 - In New Orleans 02:14

09 - All's Kommt Z'ruck 04:14

10 - Die Zeit 03:34

11 - Wenn I Du Wär' 03:36

12 - Schwer Zum Sag'n 04:04

13 - Titanic 04:20

14 - Too Dörti Für Gerti 03:35

15 - Der Obmann 03:02

16 - So, Aber Jetzt! 03:43

17 - Sumpfgras Soon's Demon's Mix 04:04