Dienstag, 22. Mai 2018

Red Devils 1974 Red Devils



Genre: Austro Pop
Rate: 320 kbps CBR / 44100
Time: 00:36:34
Size: 83,67 MB






01 - Kiss Yoo Too 05:39

02 - Your Smile 03:24

03 - Cosa Nostra 02:55

04 - Seven To Eleven 02:39

05 - Fly Away Niki 03:08

06 - Geh' Schleich Di 02:54

07 - Eternity 02:39

08 - Hey Little Girl 03:33

09 - Sue I Love You 02:20

10 - I Want To Mary One Again 02:58

11 - I'm The Lover 02:07

12 - I Was The Boy 02:18





Dienstag, 24. April 2018

Wiener Tschuschenkapelle 1990 Wiener Tschuschenkapelle



Genre: Sevdah
Rate: 265 kbps VBR / 44100
Time: 00:44:20
Size: 88,21 MB






01 - U Dul Basci 04:13

02 - Brala Kana Kapini 02:36

03 - Kah Pranvera 04:55

04 - Valentina 03:24

05 - Osman Aga 05:32

06 - Ivan Klakar 02:41

07 - Car Nikolaj 04:16

08 - Eleno 03:12

09 - Niska Banja 05:47

10 - Cigane Moj 03:55

11 - Ali Pasa 03:49





Mittwoch, 18. April 2018

Thomas Gansch 2002 Gansch & Roses



Genre: Jazz
Rate: 251 kbps VBR / 44100
Time: 00:53:15
Size: 92,81 MB

"Herzog Ellington und Karl Mingus spazieren an einem trüben Montagnachmittag die Ringstraße entlang und unterhalten sich über die Wiener Küche ...", liest man im Booklet zu einem der auf dieser CD versammelten Tracks. Doch das, was hier erklingt, ist mehr als Wiener Schmäh, und lässt den geneigten Hörer ungläubig mit den Ohren schlackern. Mathias Rüegg wusste schon, weshalb er Thomas Gansch vor drei Jahren schleunigst ins Vienna Art Orchestra berief: Dieser Mann hat Format, und das trotz seiner erst 27 Jährchen.

Gansch brennt auf seiner auch in der Covergestaltung sensationellen Debüt-CD nichts weniger als ein fulminantes, geistreiches Feuerwerk an Spielwitz und Virtuosität ab. Gleich akustischen Comic-Strips werden einem bereits im Opener "Tom & Jerry" Zitate und rasch geschnittene, zeitrafferartige Bild-Sequenzen um die Ohren geblasen, und in dieser Tonart geht es weiter. Thomas Gansch führt seine luxuriös besetzte Mini-Bigband zu einer Tour de Force durch die Jazzgeschichte, in der freilich auch so manch andere klingende Trouvaille aufgegabelt und verarbeitet und immer wieder hörbar wird, dass die Blasmusiktradition das fette und unpeinliche Substrat für den aus einer Musikerfamilie stammenden Trompeter abgibt. Vier Trio-Nummern in der nicht weniger ausgefallenen Besetzung Trompete / Saxophon / Bass bieten wiederholte Pausen zum Atemholen, Gansch erweist sich auch am Instrument als kraftvoller Virtuose von stupender Abgeklärtheit. Man merke sich diesen Namen! (Andreas Felber)




01 - Tom & Jerry 06:33

02 - 5er to Don Ellis 07:01

03 - Endlich Allein 03:45

04 - Confuse A Waltz 09:36

05 - Flozirkus 04:19

06 - Cop Girl 02:31

07 - Eric, Flo & Harry 05:49

08 - Steirer 3er 06:06

09 - Call & Response 07:35





Montag, 9. April 2018

Herby & The Mudcats 2012 Gimme Coffee!



Genre: Blues
Rate: 320 kbps CBR / 44100
Time: 01:06:09
Size: 151,31 MB

Die Künstler dieser CD sind neben Herby Dunkel (vocals, guitar), Hannes Kasehs (guitar, backing vocals), Gerry Lülik (harmonica), Werner Dorfmeister (double bass), Reinhard Dlapa (drums). Als Gäste hören wir Steve Guyger (vocals bzw. harmonica) und Martina Kucera (backing vocals). Von den 16 Songs stammen drei [4, 8, 13] aus der Feder von Steve Guyger, die anderen 13 von Herby selbst.



01 - Shabby Room Stomp 03:25

02 - I Got A Crush On You 03:51

03 - My My My 04:03

04 - Get It Right 04:24

05 - When Love Grows Cold 03:57

06 - Gimme Coffee 04:39

07 - Pretty Little Woman 03:03

08 - The Vienna Boogaloo 04:16

09 - Restless Tomcat 04:56

10 - Shake This Joint 03:54

11 - I'm The Boss In Here 04:07

12 - Heaven Bound 04:23

13 - Have Mercy 04:21

14 - Tired Of Living Alone 04:22

15 - It's Time To Move On 04:14

16 - Down On The Ground 04:14





Montag, 2. April 2018

Klangkombinat Kalksburg 2011 Schee Is Wos Aundas Vol. 1+2



Genre: Wienerlied
Rate: 218 kbps VBR / 44100
Time: 01:52:14
Size: 189,20 MB

Nach 15 Jahren Kalksburg-Wahnsinn wurde es Zeit einen repräsentativen Querschnitts ihres Schaffens zu veröffentlichen und das geht bei den 3 Wienern eigentlich nur über einen Live Mitschnitt, denn zum Konzept ,Kalksburg' gehören die witzigen Zwischenansagen und Monologe von W. V. Wizlsperger genauso wie unerwartete improvisatorische Linksabbieger. Allerdings ist das hier ein Anti-unplugged Album, soll heißen: die übliche 3er Besetzung wurde hier um Bläser und einige andere Instrumentalisten erweitert. Trotzdem ist hier genügend musikalisch-weltoffene Wiener Originalität drinnen.

Dass der anarchische Humor eines Franz Zappa genauso zu Tage tritt wie dessen musikalische Perfektion und seine stilmäßige Berührungs-Unängstlichkeit muß man jenen die ein KK Konzert schon mal erlebt haben nicht erst sagen. Für alle KK Neulinge sei es mal so beschrieben: man werfe Avantgarde, Jazz, Wiener Lied, Chanson, Folk, Pop und Variete in einen Mixer, schalte diesen auf die höchste Stufe und genieße hernach eine Mischung die weder Wien, noch die Welt so je gehört hat.

Die Ode an den Fleischhokka kommt dann bspw. wie eine betrunkene Wiener Version eines Tom Waits-artigen New Orleans Marsch daher. Der Schlager Arrividerci Roma beginnt mit einer knacksenden Schallplatte, zu der die Band dann im Verlauf dieser Instrumentalversion immer wieder hängen bleibt - so wie die Nadel auf einer zerkratzten single eben. Und wenn Wizlsperger's Zwischn d'Finga wie ein unveröffentlichter Buena Vista Social Club Track mit Wienerlied-Geschmack klingt, dann paßt der zu Wien genauso wie zu Havanna. Die Salvatore Adamo Parodie Igentwie ist am Ende dann nicht nur eine Hetz sondern auch tiefgründig - des Textes und der Darbietung wegen. Was sich dazwischen o'spüt, kann man schlichtweg nur als das Unterhaltsamste, Hochwertigste und Originellste bezeichnen, das Wien zu bieten hat. Und Zappa mag zwar tot sein, aber sein Geist und sein Genie lebt in diesen 3 Wienern weiter - auch wenn die wiederum fast gänzlich ohne Rock auskommen....

CD1:

01 - Hell Auf 05:34

02 - I Hob Kann Zins No Zoid 10:11

03 - Fleischhokka 04:41

04 - I G Ham 06:28

05 - Midn Daunigschbaundn Parapli 08:38

06 - Dschango 06:37

07 - Kalksjazzsuite 05:16

08 - In Early Years 03:09

09 - Arrivederci Roma 03:44

10 - In G 03:41


CD2:

01 - Hirn Mit Ei 04:35

02 - Schee Is Wos Aundas 07:21

03 - Komm In Den Park Von Sans Souci 09:08

04 - Es Schbüd Si O 06:57

05 - Carla 04:58

06 - Schnualostelefonregnjodla 04:28

07 - Zwischn D'finga 05:49

08 - Liebe Ohne Leiden 06:19

09 - Igentwie 04:40





Dienstag, 27. März 2018

Hallucination Company 2012 Circus Der Hallucinationen


Genre: Rock
Rate: 202 kbps VBR / 44100
Time: 00:57:40
Size: 82,36 MB

Endlich gibts mal wieder etwas von Hallucination Company!!!

Wahnsinns Musik, wahnsinns Texte! Die Sänger und Sängerinnen sind absolut spitze. Vor allem Anzo Morawitz, für den ich schon des längeren schwärme und der eine sehr ähnliche Stimme wie Hansi Lang hat, ersetzt nicht nur diesen bestens, nein, seine tolle Stimme macht jeden Song zu etwas besonderem!

Natürlich muss man Vickerl Adam ein ganz besonderes Lob aussprechen! All die Jahrzehnte scheinen spurlos an ihm vorbeigegangen zu sein. Die Musik ist absolut genial arrangiert, sein Funk einfach spitze und modern! So manch junge "Nachwuchsmusiker" können sich hier eine Scheibe abschneiden!

Geniale Musik aus Österreich! Kaufen, kaufen, kaufen!!! (Christian Klepp)



01 - Stylomatrix 03:48

02 - Königin Von Wien 03:52

03 - Saturday 04:11

04 - Die Sunn 04:53

05 - Bauarbeita 03:46

06 - Der G'schupfte Ferdl 06:13

07 - Es Geht Weiter 05:24

08 - Johnny Funk 03:57

09 - More & More 03:33

10 - Lost In A Game 03:50

11 - Flight 03:57

12 - Die Unbesiegbaren 4 05:38

13 - Track13 04:38





Mittwoch, 14. März 2018

Hooked On Blues 1993 I Have To Stop



Genre: Blues
Rate: 194 kbps VBR / 44100
Time: 01:09:57
Size: 97,45 MB

Vier Jahre ist es bereits her, oder sollte man vielleicht erst sagen, daB vier begeisterte Bluesfanatiker einen Namen für ihre vorerst sehr sessionartige Band suchten. Was läge mehr auf der Hand, als sich 'Hooked On Blues' zu nennen, also darin verankert bis davon abhängig sein. Bis zur jetzigen Besetzung war es dennoch ein längerer Weg, da Musiker mit der selben Begeisterung schwer zu finden waren. Doch seit ca. eineinhalb Jahren können wir mit dieser idealen Formation unsere Auffassung von Chicago Blues verwirklichen. Aufgrund des Erfolges unserer Liveauftritte bekamen wir schon bald die Gelegenheit, Bluesgrößen wie Louisiana Red, Big Jay McNeer usw. als Begleitband kennenzulernen.

Bei einem gemeinsamen Konzert mit Magic Slim konnten wir ihn und seine Teardrops so von uns begeistern, daB er seinen Produzenten Hannes Folterbauer auf die ldee brachte, die erste Hooked On Blues-CD aufzunehmen. Vier Monate später hatten wir auch schon unseren ersten Studiotermin.

Zur selben Zeit tourte Magic Slim, diesmal mit der 'Queen of Chicago Blues' Bonnie Lee, wieder in Österreich, was Hannes veranlaBte, eine Studiosession zu arrangieren. Drei Titel dieses Treffens haben wir für diese CD ausgewählt.

Im ersten Titel, einem alten Song von Muddy Waters, zeigt sich John Primer nicht nur als Gitarrist, sondern auch vor allem als hervorragender Sänger. Bonnie Lee präsentiert sich hier mit einem ihrer Hits, einer Cover-Version von J. Reed's 'Baby What You Want Me To Do', in der ihre gewaltige Stimme voll zur Geltung kommt. Ein besonders beeindruckendes Erlebnis war es, mit dem Bandleader der 'Teardrops', Magic Slim, zu jammen. Bel diesen Titeln kann man auch den Bassisten der 'Teardrops' und Bruder von Magic Slim, Nick Holt, hören.

Um die Spontanität und Spielfreude zu dokumentieren, haben wir auch unsere ersten gemeinsamen Takte, die wir bezeichnenderweise 'Jammin’ With Slim' nannten, auf dieser CD festgehalten. Daß auch Slim von dieser musikalischen Begegnung inspiriert war, merkt man an seiner ausdrucksstarken Interpretation des Titels 'B|ack Night'.

Wir hoffen, daß wir auch mit den ürigen, großteils eigenen, Titeln diese dichte Chicago Blues Atmosphäre vermitteln können. Apropos Chicago: Herzlichen Dank an Christian Dozzler fur das uns freundlicher Weise zur Verfügung gestellte Coverphoto.

So wünschen wir nur noch viel Spaß beim Anhören dieser Aufnahmen. (Hooked On Blues)



01 - I Have To Stop 03:38

02 - Crazy 'bout My Baby 03:55

03 - Black Night 07:18

04 - Just Your Fool 03:11

05 - Never Miss You 02:37

06 - Low Down Dirty Shame 05:42

07 - You Got Me Running 03:42

08 - Tough Times 04:11

09 - Same Blues 05:09

10 - Sad Sad Day 10:10

11 - Goin' Out Tonight 02:13

12 - Cold Cold Feeling 07:36

13 - Sky Is Cloudy 04:02

14 - Since The Day I Found Out 03:57

15 - Jammin' With Slim 02:36