Freitag, 23. Dezember 2016

'Sir' Oliver Mally & Raphael Wressnig 2004 Someone Stole My Christmas Tree


Genre: Blues
Rate: 256 kbps CBR / 44100
Time: 00:22:03
Size: 40,39 MB




Oliver Mally und Raphael Wressnig sind ein hochkarätiges Blues – Duo das Robert Johnson, Blind Lemon Jefferson und Muddy Waters spielt als wären sie in den Hochburgen des Blues aufgewachsen. Noch dazu schreiben die beiden Titel als hätten sie die letzten 60 Jahre nichts anderes gemacht als in den Südstaaten der USA gegen Kost und Logis aufzutreten. Boogie und Blues vom Feinsten! (Jazzzeit)

01 - Someone Stole My X-mas Tree 02:48

02 - Santa Claus Won't Show Up Tonight 04:15

03 - I Shall Not Be Moved 03:49

04 - Crazy ´Bout Them Cookies 03:03

05 - ... For You 04:09

06 - I'm Doin' Fine 03:59





Freitag, 2. Dezember 2016

Wolfgang Ambros 2006 Steh Grod



Genre: Austro Pop
Rate: 192 kbps CBR / 44100
Time: 00:49:33
Size: 67,98 MB



Also; ganz subjektiv und aus meiner Sicht: Dieses Album ist so sehr Ambros wie zuletzt Voom Voom Vanilla Camera, bzw noch die Hoffnungslos Selbstbewusst, wenn mann Live-Alben dazurechnet.

12 Lieder, die vom Älterwerden erzählen, von Trennung und dem letzten großen Spiel. "Tendenz zur Demenz" ist für mich DAS Stück des Albums. Die Musik lässt die Beine im Rhythmus mitzucken und der Text ist so - RICHTIG -, dass ich mich sofort verstanden fühlte. Bei jedem Anhören des Albums freue ich mich auf dieses Lied besonders.

Keines der Lieder macht den Eindruck, als wäre es ein "Auffüller" Das ganze ist eine runde Sache.

Mein Statement ist daher klar: Wer Wolfgang Ambros kennt, für den ist dieses Album eine echt gute Empfehlung, um das aktuelle Werk des Künstlers kennen zu lernen. Und für alle (ok, zumindest im südlichen, deutschsprachigen Raum recht unwahrscheinlich), die Ambros noch nicht kennen, neben der Hoffnungslos Selbstbewusst die beste Möglichkeit ihn auf der Grundlage seines aktuellen Werkes kennen zu lernen.



01 - Steh Grod 04:25

02 - Challenge 50 Plus (Einsicht 06) 04:11

03 - Warum I Mi So Plog 03:42

04 - I Geh 03:51

05 - Schweres Herz 04:37

06 - Über Bord 03:27

07 - Der Spieler 05:30

08 - Mein Zweites Ich 04:21

09 - Lügner 03:32

10 - Tendenz Zur Demenz 03:50

11 - Weiter Geht's 03:40

12 - Zufrieden Mit Der Welt 04:27





Freitag, 18. November 2016

Harri Stojka Express 1982 Tight



Genre: Jazz
Rate: 256 kbps CBR / 44100
Time: 00:32:16
Size: 59,07 MB






01 - Vorspiel 00:26

02 - Capt'n Dancy 03:58

03 - Officer 03:12

04 - New Bossa 03:54

05 - I Wanna Know 04:26

06 - Marihuana 03:38

07 - Eirucka 03:51

08 - Latin 03:58

09 - Herzkasperl 04:53





Dienstag, 8. November 2016

Georg Danzer 1976 Du Mi A



Genre: Singer/Songwriter
Rate: 192 kbps CBR / 44100
Time: 00:47:20
Size: 64,98 MB

Die auch "in hochdeutscher Ausführung" auf "Unter die Haut" erhältlichen Stücke "I verlass di" und "Elfi" sind in der hier vorliegenden Dialektform unübertrefflich gut - authentischer und somit noch einen Tick besser. Alleine diese beiden Lieder rechtfertigen bereits die Anschaffung dieses Albums.

Es hat aber weiterhin noch die Klassiker "I hob scho so vü Liada gschriebn", "Lass mi amoi nu d'Sunn aufgeh' segn" "Du mi a" und "Karli" (verwendet auch im gleichnamigen Singspiel, das in Kooperation mit Wolfgang Ambros entstand) zu bieten - auch die restlichen Tracks wie "Auf wos de Fraun ollas schaun" oder "Ruaf ma a Taxi" haben ihren Reiz.

Da dieses Album konsequent Wiener Lokalkolorit ausstrahlt und sich so schön am Stück durchhören lässt, möchte ich es auf jeden Fall mit dem Prädikat "unverzichtbar" versehen (...wie -zugegebenermaßen- ca. 15 weitere Danzer-Alben...)




01 - I Hob Scho So Fü Liada G'schriebn 03:12

02 - Auf Wos De Fraun Ollas Schaun 03:07

03 - Elfi 04:45

04 - Ruaf Ma A Taxi 03:55

05 - Laß Mi Amoi No D' Sun Aufgeh' Segn 03:31

06 - Du Mi A 04:45

07 - Karli 05:20

08 - San Sie Ledig 03:20

09 - I Verlaß Di 04:07

10 - Kum Gema Ins Kino 04:06

11 - Mir Haum An G'hobt In Unsra Klass' 03:24

12 - I Wünsch Da Fü Glück 03:48





Freitag, 4. November 2016

Novaks Kapelle 1979 Brennmaterial Für Die Achtziger


Genre: Rock
Rate: 192 kbps CBR / 44100
Time: 00:09:34
Size: 13,15 MB






01 - Brennmaterial Für Die 80er Jahre Introduction 01:58

02 - Future Man 02:41

03 - Cocaine 03:38

04 - Please People 01:17





Montag, 31. Oktober 2016

Hubert Von Goisern 2005 Ausland



Genre: Alternative
Rate: 192 kbps CBR / 44100
Time: 01:11:41
Size: 98,36 MB

Begonnen hat alles in einem Augenblick der Unachtsamkeit. Es war im Spätherbst 1999 in Salzburg, als ich mit den Aufnahmen zu Fön fertig geworden war und die anwesenden Musiker, Bernd Bechtloff, Burkhard Frauenlob und Arnulf Lindner bat, doch noch eine Woche anzuhängen um ein paar Volkslieder einzuspielen.

Einige Melodien spukten schon seit längerer Zeit in meinem Kopf herum, und ich dachte ich könnte sie mit einer kurzen, schmerzlosen Produktion austreiben. Denn was für den Teufel das Weihwasser, ist für die Volksmusik das Studio; meistens reicht schon ein einziges Mikrofon um der Musizier- und Sangeslust den Garaus zu machen.

Das Gegenteil geschah. Am Ende der Aufnahmen zu Trad war ich, anstatt geheilt, anfälliger denn zuvor für die Lieder und Jodler meiner Vorfahren, und die Fortsetzung der Arbeit(?) wurde unausweichlich. So entstand zu Beginn des Jahres 2003 hoch über dem Hallstättersee, im entlegenen Berghotel Krippenstein Trad II. Mit dabei dieses mal, der Schweizer Gitarrist Max Lässer. Eine kleine Tournee, im Frühjahr 2004, für die ich auch Monika Drasch gewinnen konnte, sollte meine Volkslied-Phase endgültig beschließen. Die Rede war von 30 Konzerten, aber es wurde Sommer, ja es wurde Herbst und - wir spielten noch immer landauf landab. An die hundert Konzerte werden es wohl gewesen sein, als ich in Basel zum wirklich allerletztenmal wann i durchgeh... anstimmte und mit dem Publikum zusammen den dazugehörigen, melancholischen Jodler sang.

Nicht selten wurde ich gefragt ob es eine Fortsetzung dieses Programms, also eine Trad III geben würde. Nun in gewisser Weise könnte man sagen: hier ist sie. Ich habe ihr nur einen anderen Namen gegeben: Ausland; denn dort ist sie auch entstanden. Es sind Live-Mitschnitte aus: Bad Aibling, Würselen, Freiburg, Oldenburg, Trier, Soest und Wien (für diese Musik nicht weniger Ausland).

Ich danke allen die dabei waren; den Besuchern unserer Konzerte, und denen die sie musikalisch, technisch sowie organisatorisch möglich gemacht bzw. mitgestaltet haben.

Hubert von Goisern
Salzburg, 2005






01 - Eiszapfen 04:02

02 - Iawaramoi 04:33

03 - Kohler 06:17

04 - Benni 03:18

05 - Stadltür 05:28

06 - Halt Oder... 03:42

07 - Meraner 04:41

08 - Da Schwoarze 01:59

09 - Rote Wand 02:48

10 - In's Birig 04:18

11 - Krippensteiner 04:58

12 - Goassbeitlbauern 07:51

13 - Abend Spåt 08:00

14 - Schönberger 07:23

15 - Wann I Durchgeh 02:23





Dienstag, 25. Oktober 2016

Ludwig Hirsch 1984 Traurige Indianer, Unfreundliche Kellner



Genre: Singer/Songwriter
Rate: 192 kbps CBR / 44100
Time: 00:37:28
Size: 51,40 MB

Eine weitere der vielen vielen grandiosen Platten von Ludwig Hirsch. Tolle Arrangements und bissige oder einfach nur gute Texte. (Woody vom See)




01 - Vorspiel (Schmalzmelodie) 00:46

02 - Der Pinguin 04:41

03 - Tante Marie 03:47

04 - In Der Kellergassen 03:05

05 - Das Lied Vom Heimkehrer (Für Meine Väter) 06:47

06 - Billy, Bobby Und Jack 04:52

07 - Stornier Eam 03:19

08 - Grüß Gott, Salzburg 05:02

09 - Nix Anders Zählt 03:32

10 - Bleib Drin 01:37