Freitag, 27. März 2020

'Sir' Oliver Mally & Martin Gasselsberger 2014 This Is The Season



Wenn „Sir“ Oliver Mally und Martin Gasselsberger miteinander musizieren, dann geben sie Emotionen neue Dimensionen. Es geht nur darum: Wie genau ist dieses Gefühl des Unterwegs- und Einsam-Seins? Trauer ist nicht gleich Trauer und ein Überschwang hat hundert Schattierungen im Gepäck. Es beginnt mit Mally’s englischsprachigen Songtexten, die die Unwägbarkeiten und Abgründe des Alltäglichen in einer nachdenklichen und unprätentiösen Art reflektieren, jedoch niemals vergessen zu betonen, dass das Leben stets weitergeht und schon an der nächsten Kreuzung ungeahnte Wendungen und Glücksgefühle bereithalten kann.

Um sich dieser Seelenforschung auf einer Bühne – zu einem guten Teil auch improvisatorisch – zu stellen, braucht es eine große innere musikalische und menschliche Sicherheit, das Zulassen des Leisen und Echten. In diesem kammermusikalischen Zusammenspiel haben Mally und Gasselsberger eine ganz persönliche Meisterschaft erreicht, die sie ihre Grenzen antasten lässt – der Musik und dem inneren Erleben im Augenblick folgen, nichts in eine vorgefasste Richtung zwingen. Diese Musizierhaltung kommt ohne Tachometer aus, hat viel mehr verbundene Augen und riesige Ohren – vorsichtig, genau, geschmackvoll. Die Bilder entstehen im Kopf – nicht zuletzt hat die Song-Performance des Duos Mally/Gasselsberger, ohne darauf abzuzielen, eine ganz eigene filmmusikalische Dimension und Qualität.

Genre: Blues
Rate: 320 kbps CBR / 44100
Time: 00:43:01
Size: 98,51 MB

01 - All For You 03:10

02 - Same Blood 03:58

03 - Where Ends Don't Ever Meet 05:00

04 - Sweet Tooth 04:09

05 - Circus Left Town 04:43

06 - This Is The Season 03:25

07 - Me On The Backseat (Of My Daddy's Car) 05:28

08 - Wheels 04:16

09 - My Way Back Home 04:56

10 - On Nu' Year's Eve 03:56



Montag, 23. März 2020

Hubert Von Goisern 2015 Federn


Hubert von Goisern hat den Blues. Hubert von Goisern hat auch: die Vielfarbigkeit und die flirrende Energie von New Orleans. Dieses spezielle Südstaatengefühl. Und das alles balanciert er auf der Basis seiner eigenen Tradition, die zwar geografisch aus den Alpen kommt, faktisch aber die ganze Welt in einer musikalischen Idee ist.

Goisern war auf Musiksuche im Süden der USA. Und das, was er mitgebracht hat, ist stimmig, von der druckvollen Rocknummer über den schwungvollen Countrysong bis hin zur herzensschweren Ballade. PedalSteel und Stromgitarre, Cajun und Ziehharmonika. Alles ist Goisern.

"Federn" ist ein leichtes Spiel. Denn die Rhythmen der Country- und Bluegrassmusik müssen nicht mit heißer Nadel an die österreichische Klangbasis gestrickt werden. Sie passen einfach - als wäre es nie anders gewesen. Seltsam, wie Hubert von Goisern das immer wieder fertig bringt: man fühlt sich in der Welt zu Hause.

Genre: Austro Pop
Rate:  279 kbps VBR / 44100
Time:  01:07:02
Size:  121,30 MB



01 - Snowdown 05:46

02 - Stoansteirisch 03:33

03 - Es Is Wahr 04:03

04 - So A Segen 05:20

05 - Wie Der Wind 04:20

06 - Am Hell Lichten Tag 06:04

07 - Schnaps 04:25

08 - I Bin Ganz Alloan 05:15

09 - Alle 100 Jahr 03:57

10 - Des Kann's Nit Sein 04:16

11 - Neama Vü Zeit 04:45

12 - I Kann Wieder Fliagn 04:46

13 - Mir Hat 'Träumt (Prolog) 01:35

14 - Singa Gang Guat 03:23

15 - Deux Petites Melodies 05:34



Samstag, 21. März 2020

Attwenger 2015 Spot


25 Jahre nach ihrem allerersten Konzert im April 1990 und 750 Auftritte in 20 Ländern später erscheint mit "Spot" das achte Studioalbum des österreichischen Duos Attwenger. Schlagmann Markus Binder und Hans-Peter Falkner an der Steirischen Harmonika richten mit "Spot" den Fokus auf die kurze Form: Zwölf Stücke mit einer Länge von um die zwei Minuten wechseln sich konsequent mit elf Jingles um die 60 Sekunden ab. 23 Songs in 40 Minuten. Lang lebe die Kurzlebigkeit! Dafür sollte man "Spot" umso öfter hören.

Thematisch beleuchten die beiden die Welt zwischen Tourismusunfalltourismus, Gegenübertum, Unfugsfuge, Minimalismus, Erfrorenheit, spontaner Homoerotik und Wortroulade. Musikalisch wird der minimalistische Mix aus traditionellem Material und afroamerikanischen Einflüssen weiterentwickelt, diesmal wieder unter verstärktem Einsatz elektronischer Sounds. Und mit Singsang im Oberösterreichischen Dialekt. Doch merke: Wer den nicht versteht, wird Attwenger trotzdem mögen.

Genre: Electro Polka
Rate: 251 kbps VBR / 44100
Time: 00:40:01
Size: 72,10 MB



01 - Kana Daham 02:43

02 - Japaner 01:05

03 - Wöd 02:39

04 - I Bin Froh 00:45

05 - Schmafu 02:40

06 - Ned Vü 01:04

07 - Aussi 02:35

08 - Ferl Und Fritz 00:48

09 - Oida 02:34

10 - Dan Weng 01:04

11 - Immernu 02:37

12 - Leck Mi O 00:55

13 - Heid Scho 02:31

14 - Glong 01:20

15 - Maunda 02:24

16 - Zopf 00:55

17 - Automatische 02:27

18 - Sog Amoi 00:25

19 - Söwa 02:18

20 - Einfamilienhaus 00:25

21 - Wos Los 02:35

22 - Blur 00:29

23 - Kana Alla 02:43



Montag, 16. März 2020

Don Ellis Tribute Orchestra feat. Thomas Gansch 2013 Bulge Live (LL)


Genre: Big Band
Rate: 270 kbps VBR / 44100
Time: 01:09:42
Size: 137,47 MB

Großartige Musiker, mitreißende Arrangements und großes Hörerlebnis mit Markus Geiselhart und Thomas Gansch, live genoßen im Wiener Konzerthaus.

01 - Theme From 'French Connection' 04:26

02 - Bulgarian Bulge 04:13

03 - Indian Lady 13:20

04 - 5er To Don Ellis 11:40

05 - In A Turkish Bath 15:29

06 - Open Wide 09:09

07 - The Great Divide 11:25




*

Freitag, 13. März 2020

Hans Theessink 2014 65 Birthday Bash


Genre: Blues
Rate: 275 kbps VBR / 44100
Time: 01:11:53
Size: 129,58 MB

Konsequent feiert Hans Theessink seit einigen Jahren den Geburtstag in seinem zweiten Wiener Wohnzimmer, dem Metropol, mit einem opulenten, zweitägigen Birthday Bash. Cowboy Jack Clement war da ebenso schon zugegen, wie Donovan, Terry Evans, die Dubliners oder Allan Taylor.

Was liegt also näher als zum diesjährigen Fest, welches wieder am 4. und 5. April im Hernalser Etablissement über die Bühne geht, dem geneigten Publikum einen passenden Tonträger zu präsentieren? Noch dazu, da Hans Theessink nicht nur seinen 66. Geburtstag, sondern überdies auch sein 50-jähriges (!) Bühnenjubiläum begeht?

Mitgeschnitten wurde die CD beim Birthday Bash 2013 und sie dokumentiert einmal mehr die außergewöhnliche, spielfreudige Atmosphäre, welche Hans Theessinks Konzerten gemeinhin zu eigen ist.

Das Repertoire umfasst dabei einerseits Songs aus dem eigenen Katalog wie Tears Are Rolling, im saitenbezogenen Duett mit Knud Møller, New Home Upon The Hill, mit den holländischen, an die seligen Zeiten der Memphis Jug Band gemahnenden, Rootsfreunden von Champagne Charlie oder das altbewährte Call Me, mit Willi Resetarits und einer All-Star-Truppe an der Seite, welche am Cover mit Cast umschrieben wird, sprich den versammelten Bühnen-Gästen des Abends. Coverversionen, wie No Expectations von den Rolling Stones, von der bereits jetzt legendären CD Jedermann Remixed, sieht den Protagonisten in den wunderbaren Soundteppich der Valentinos – Meena Cryle, Chris Fillmore, Roland & Brigitte Guggenbichler – und abermals Knud Møllers gebettet.

Ernst Molden wiederum findet sich mit seinen Freunden Theessink und Willi Resetarits auf Woody Guthries Deportees oder dem Traditional Der Zug, welchem der Singer / Songwriter und Literat Molden den unvergleichlichen, deutschen Text leiht. Ebensolches tut Schiffkowitz auf Kris Kristoffersons Gö, Du bleibst heut Nacht bei mir und schließlich fällt die gesamt Cast samt dem Mentor des Abends in ein beseeltes Ring Of Fire.

01 - Welcome 00:45

02 - Tears Are Rolling 05:15

03 - He's On The Road Again 04:47

04 - New Home Upon The Hill 07:19

05 - Call Me 05:14

06 - Der Zug 03:41

07 - Brief Von Lukas 02:38

08 - Deportees 06:17

09 - Honest I Do 06:03

10 - Love You Baby 04:21

11 - Leaving At Daybreak 05:54

12 - No Expectations 08:10

13 - Gö, Du Bleibst Heut Nacht Bei Mir 04:06

14 - May The Road 03:38

15 - Ring Of Fire 03:45




*